Was tun, wenn’s brennt?

Intervention in der Arbeit mit Kindern

Intervention bedeutet sich einschalten, dazwischentreten. Wenn eine Situation eskaliert, sollte situationsangemessen eingegriffen werden. In einem Krisenfall müssen Verantwortungsträger*innen – oftmals unter Zeitdruck und nicht selten unter emotionaler Belastung – kompetent und situationsgerecht handeln. In diesem Live Online Seminar werden wir praxisnah Situationen einschätzen und mögliche Interventionen durchleuchten. Grenzverletzungen unter Kindern, Grenzverletzungen außerhalb der Einrichtung sowie Grenzverletzungen innerhalb der Einrichtung (z.B. durch Mitarbeitende) stehen bei diesem Seminar im Mittelpunkt.
Wir werden in diesem Seminar Fragen behandeln wie:
• wann ist eine Intervention notwendig?
• was bedeutet es situationsangemessen zu handeln?
• wie können Kompetenzen im Krisenfall verbessert werden?
• wie kann angemessen mit den Kindern und deren Eltern/ Personensorgeberechtigten umgegangen werden?
• wie kann mit den Kindern gesprochen werden?

Das Seminar besteht aus der Vermittlung von Informationen und Reflexion der eignen Praxis. Ziel ist der Ausbau der Handlungssicherheit und Handlungsfähigkeit.

Das Seminar richtet sich an Fachkräfte, die mit Kindern arbeiten und andere Interessierte.

Die Teilnehmenden bekommen ein Handout mit den Seminarinhalten sowie eine Teilnahmebescheinigung im pdf-Format.

Termin:
Zeitraum: 05.07.2021

9.30 Uhr bis 14.00 Uhr

Referent*innen: Christine Kanz und Michael Hummert

Ort:
Online

Link wird bekannt gegeben

Kosten:

bei Anmeldung bis 06.06.2021: 100 €
Danach 120 €


Jetzt anmelden! (Anmeldeschluss: 30.06.2021, noch 14 Tage)

Termin:
Zeitraum: 20.09.2021

9.30 Uhr bis 14 Uhr

Referent*innen: Christine Kanz und Michael Hummert

Ort:
Online

Link wird bekannt gegeben

Kosten:

bei Anmeldung bis 22.08.2021: 100 €
Danach 120 €


Jetzt anmelden! (Anmeldeschluss: 15.09.2021, noch 91 Tage)



< Zurück zur Übersicht der Seminare