Das isp Team

Wir sind ein multiprofessionelles Team, bestehend aus Pädagog*innen und Psycholog*innen mit unterschiedlichen Zusatzqualifikationen (Gesprächs- und Sexualtherapie, Ehe- und Lebensberatung, Systemische Beratung und Therapie, Tantra, Gruppendynamik und Medienpädagogik).

Alle Dozent*innen verfügen über mehrjährige Berufserfahrung in einem breit gestreuten Spektrum sexualpädagogischer Handlungsfelder. Viele Mitglieder des Teams sind neben der Mitarbeit im isp bei Bildungs- bzw. Beratungsorganisationen oder Trägern der sozialen Arbeit tätig.

Dozent*innen des Instituts für Sexualpädagogik:

Die Geschäftsstelle des isp wird betreut von:

Vorstand des isp:

Foto des Vorstands des isp: Christine Kanz, Kathrin Brönstrup, Frank Herrath, Jörg Nitschke, Jens Brörken (v.l.n.r)

Wissenschaftlicher Beirat:

Foto von Kathrin Brönstrup

Kathrin Brönstrup

Diplom-Sozialpädagogin
Bonn

Dozentin des Instituts für Sexualpädagogik, Mitglied des Vorstands des isp, Beraterin für Schwangerschaftskonflikte und Familienplanung

Arbeitsschwerpunkte:
- Sexualität und Behinderung
- Sexualität von Kindern und Jugendlichen
- Sexualität und Pflege
- Sexualpädagogik an Schulen
- Prävention sexueller Gewalt
Foto von Jens Brörken

Jens Brörken

Heilerziehungspfleger und Sozialpädagoge B.A.
Coesfeld

Dozent des Instituts für Sexualpädagogik, langjähriger Leiter eines
Dienstes in der Eingliederungshilfe. Referent für
Bedarfserhebungsinstrumente in der Eingliederungshilfe incl.
BTHG, BEI NRW und ICF. Referent in der Sexualaufklärung für
Menschen mit geistiger und Mehrfachbehinderung.
Arbeitsschwerpunkte:
- Sexualität und Behinderung
- Sexualität und Pflege
- Elternarbeit und Sexualität von Kindern und Jugendlichen
- Sexualität und Familienplanung
Foto von Anke Erath

Anke Erath

Diplom-Pädagogin
Köln

Dozentin des Instituts für Sexualpädagogik, Mitglied des Vorstands des isp,

Systemisch-analytische Beraterin, systemische Supervisorin

Arbeitsschwerpunkte:
- Kindliche Sexualität
- Jugendsexualität
- Körper und Körpermodifikationen
- Teenagerschwangerschaften und Verhütung
- Sexualpädagogische Methoden
- Adoptiv- und Pflegekinderwesen
Foto von Anja Franke

Anja Franke

Diplom-Pädagogin
Köln

Dozentin des Instituts für Sexualpädagogik, Projektleiterin Weiterbildung Sexualpädagogik West

Arbeitsschwerpunkte:
- Kindliche Sexualität
- Jugendsexualität
- Sexualität und digitale Medien (Aufklärung, Sexting, Pornografie, …)
- Elternarbeit zum Thema „kindliche Sexualität und Sexualerziehung“
- Entwicklung sexualpädagogischer Konzepte
- Prävention sexueller Gewalt
- Beratung von Schutzkonzeptprozessen
Foto von Marcel Franke

Marcel Franke

Dipl.-Erwachsenenbildner, Sozialpädagoge
Vorarlberg, Wien

Dozent des Instituts für Sexualpädagogik, freier Trainer und Berater in der Jugend- und Erwachsenenbildung, langjährige Tätigkeit bei der Onlineberatungsstelle „Herzklopfen“ Wien, langjähriger Mitarbeiter beim sexualpädagogischen Projekt Klipp & Klar des Vereins Amazone.

Arbeitsschwerpunkte:
- Jugendsexualität
- sexualpädagogische Arbeit mit jugendlichen Multiplikator*innen (Peereducation)
- Sexuelle und geschlechtliche Vielfalt
- Männliche Sexualität und Gesundheit
- Gesundheitsförderung und Sexualität
- Sexualität und Medien, Pornografie
- vorurteilsbewusste und geschlechterreflektierende Bildung und Erziehung
- Entwicklung sexualpädagogischer und gewaltpräventiven Konzepte
Foto von Arne Glindemann

Arne Glindemann

Sozialarbeiter BA
Westerwald

Dozent des Instituts für Sexualpädagogik, Teamleitung stationäre Jugendhilfe EVIM Jugendhilfe

Arbeitsschwerpunkte:
- Jugendsexualität
- Sexualität in der Jugendhilfe
- interkulturelle Jugendarbeit (umA)
Foto von Martin Gnielka

Martin Gnielka

Diplom-Pädagoge, Systemischer Supervisor
Köln

Dozent des Instituts für Sexualpädagogik, bis 2021 Leiter der Weiterbildung Sexualpädagogik in Deutschland, Fachkraft für Sexualpädagogik, Paar- und Sexualberatung, Schwangerschaftskonfliktberatung bei pro familia, zertifizierter Online-Berater, Autorentätigkeit für die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Systemischer Berater und Supervisor (SG)

Arbeitsschwerpunkte:
- Sexuelle Entwicklung im Kindes- und Jugendalter
- Prävention sexueller Gewalt, Präventions-Schulungen, Institutionelle Schutzkonzepte
- Entwicklung sexualpädagogischer Konzepte
- Supervision

Homepage www.gnielka.de
Foto von Dr. Frank Herrath

Dr. Frank Herrath

Diplom-Pädagoge
Dortmund

Dozent und Mitbegründer des Instituts für Sexualpädagogik.

Medienpädagoge und Sexualwissenschaftler

Arbeitsschwerpunkte:
- Sexualität von Kindern und Jugendlichen
- Sexualität im Alter
- Sexualität und Medien
- Sexualität und Behinderung
- Sexualpädagogik in der Hochschulausbildung
- Entwicklung sexualpädagogischer Medien, Projektplanung und Konzeptionsentwicklung
Foto von Christine Hofstätter

Christine Hofstätter

Mag.a (FH) Soziale Arbeit
Sexualberaterin (DGfS), klinische Sexologin ISI i.A.
Wien / Klagenfurt

Dozentin des Instituts für Sexualpädagogik, langjährige Mitarbeiterin von pro familia Waiblingen im Bereich Sexualpädagogik, Sexualberatung und Schwangerenkonfliktberatung, Lehrtätigkeit an Hochschulen. Projektleiterin der sexualpädagogischen Weiterbildung in Kooperation mit SchlossHofen in Bregenz (Österreich)

Akademische Mediatorin und Konfliktmanagerin (FH), Grundkurs systemische Therapie (fortbildung1.de), Weiterbildung und Praktikum Crucible Therapie (David Schnarch), Grundlagenstudium der klinischen Sexologie (Ziss)

Arbeitsschwerpunkte:
- Sexuelle Entwicklung im Kindes- und Jugendalter
- Vorträge und Elternabende für Kita und Schule
- sexualpädagogische Konzeptentwicklung
- Körperarbeit in der sexuellen Bildung
- Sexualität und Pornografie
- Prävention sexueller Gewalt
Foto von Michael Hummert

Michael Hummert

Diplom-Pädagoge
Münster

Dozent des Instituts für Sexualpädagogik, Projektleiter Weiterbildung Sexualpädagogik Nord, systematischer Berater, Ausbilder im Rahmen der Präventionsordnung für das Bistum Münster

Arbeitsschwerpunkte:
- Sexualität von Jugendlichen
- Sexualität und Medien, Pornografie
- kindliche Sexualität
- Elternarbeit zum Thema Sexualität (Kindergartenalter bis Pubertät)
- sexualpädagogische Jungenarbeit
- Prävention sexueller Gewalt
- Adoptiv- und Pflegekinderwesen
- Sexualität im Kontext von (katholischer) Kirche
Foto von Christine Kanz

Christine Kanz

Diplom Sozialarbeiterin/ Sozialpädagogin
Master of Arts (M.A.)
Münster

Dozentin des Instituts für Sexualpädagogik, Mitglied des Vorstandes des isp.

Arbeitsschwerpunkte:
- kindliche Sexualität
- Jugendsexualität
- Sexualität im Alter
- Sexuelle, geschlechtliche und amouröse Vielfalt
- Geschlechtersensible Pädagogik
- Elternarbeit zum Thema Sexualität (Kindergartenalter bis Pubertät)
- Prävention sexueller Gewalt
- Sexualpädagogische Methoden
Foto von Daniela Kühling

Daniela Kühling

Dipl.-Sozialpädagogin, Sexualpädagogin (gsp) und Coach
Berlin

Dozentin des Instituts für Sexualpädagogik und langjährige Lehrbeauftragte für Sexualpädagogik an der Evangelischen Hochschule Berlin und für den Bereich der geschlechtsspezifischen Pädagogik im Studiengang Frühkindliche inklusive Bildung an der Hochschule Fulda.

Arbeitsschwerpunkte:
- kindliche Sexualität und Sexuelle Bildung im Kontext Elternhaus, Kita und Schule
- Elternarbeit zu sexualpädagogischen Fragestellungen in Kita und Schule
- Jugendsexualität
- sexualpädagogische Arbeit mit jugendlichen Multiplikator*innen (Peereducation)
- Sexuelle und geschlechtliche Vielfalt
- vorurteilsbewusste und geschlechterreflektierende Bildung und Erziehung
- Entwicklung sexualpädagogischer Konzepte
Foto von Josephine  Mafulu nicht vorhanden - Platzhalterbild

Josephine Mafulu

Pädagogin (B.A.), i. A. Erziehungswissenschaftlerin (M.A.), Sexualpädagogin (bkb)
Osnabrück

Dozentin des Instituts für Sexualpädagogik, Mitarbeiterin von pro familia Osnabrück im Bereich Sexualpädagogik, Sexualberatung und Schwangerenkonfliktberatung

Arbeitsschwerpunkte:

- Diversitätsensibilität in der sexuelle Bildung
- Intersektionale Perspektive auf Sexualität
- Körperarbeit in der sexuellen Bildung
Foto von Beate Martin

Beate Martin

Diplom-Pädagogin
Münster

Dozentin des Instituts für Sexualpädagogik, Projektleiterin der Weiterbildung 'Sexualität und Behinderung'; sexualpädagogische Fachkraft bei pro familia Münster, Lehrbeauftragte bei der Universität Luxemburg für kindliche Sexualität und Sexualpädagogik, Autorin vielfältiger sexualpädagogischer Bücher und Fachartikel

Gesprächpsychotherapeutin (Gesellschaft für wissenschaftliche Gesprächspsychotherapie, GWG Köln), Sexualtherapeutin (Deutsche Gesellschaft für Sexualwissenschaft, DGfS), kaufmännische Ausbildung bei der Industrie- und Handelskammer Wuppertal, NLP Practitionier (DGNLPT) und zertifizierte Onlineberaterin

Arbeitsschwerpunkte:
- Kindliche Sexualität
- Jugendsexualität und Teenagerschwangerschaften
- Mädchenarbeit, gendersensible Erziehung und sexuelle Orientierung
- Sexualität und Behinderung
- Familienplanung
- Sexualerziehung und sexuelle Bildung in den verschiedenen Lebensphasen und im interkulturellen Kontext
- Elternarbeit zum Thema "Sexualität und Behinderung", "Pubertät", kindliche Sexualität und Sexualerziehung
- Sexualpädagogische Beratung
Foto von Kai Müller

Kai Müller

Diplom-Pädagoge
Koblenz

Dozent des Institus für Sexualpädagogik, Sexualberater i.A. (DGfS)

Arbeitsschwerpunkte:
- Kindliche Sexualität
- Jugendsexualität
- Sexualität und digitale Medien (Aufklärung, Sexting, Pornografie, …)
- Sexualpädagogisches Arbeiten in der Schule
- Elternarbeit zu sexualpädagogischen Fragestellungen
- Entwicklung sexualpädagogischer Konzepte
- Sexuelle Gesundheit von Jungen* und Männern*
- Kirche und Sexualität
- Prävention sexueller Gewalt
Foto von Sven Neumann

Sven Neumann

Diplom-Sozialarbeiter und -Pädagoge
Hamburg

Dozent des Instituts für Sexualpädagogik, langjähriger Leiter verschiedener Wohneinrichtungen für Menschen mit unterschiedlichem Hilfe- und Unterstützungsbedarf; Fachbereichsleitung für externe Arbeitsangebote der Elbe-Werkstätten GmbH.

Arbeitsschwerpunkte:
- Sexualität und Behinderung
- Sexualpädagogische Arbeit mit Menschen mit Lernschwierigkeiten und MultiplikatorInnenarbeit dazu
Foto von Jörg Nitschke

Jörg Nitschke

Diplom-Sozialarbeiter und -Pädagoge, M.A.
Sexualberater (DGfS)
Berlin

Dozent des Instituts für Sexualpädagogik, Mitglied des Vorstandes, Projektleitung der Weiterbildungen Sexualberatung und Sexualpädagogik Ost sowie der Weiterbildung Sexualpädagogik & sexuelle Bildung mit inklusiver Perspektive in Zusammenarbeit mit der Ludwig-Schlaich-Akademie/Diakonie Stetten.

Weiterbildungen in tiefenpsychologisch und systemisch fundierter Paarberatung (EZI) und in LSBTIQ*-Beratung (Certificate of Advanced Studies). Sexualberater (DGfS), zertifizierter Onlineberater (SEXTRA, pro familia). Fortbildung in Systemischer Sexualtherapie sowie Traumatherapie; Insoweit erfahrene Fachkraft.

Studium des Sozialmanagements, Dipl. Sozialwirt, M.A.

Autoren- und Lehrtätigkeit, Dozent für Deutsch als Fremdsprache (Zertifikatsstudium).

Arbeitsschwerpunkte:
- Sexualität von Kindern und Jugendlichen
- Sexualität und Medien inkl. Pornografie
- Männliche Sexualität
- Sexualität und Beratung
- Transkulturelle sexuelle Bildung
Foto von Silvia Rodenfels

Silvia Rodenfels

Diplom-Sozialarbeiterin und -Pädagogin
Miltenberg

Dozentin des Instituts für Sexualpädagogik, Projektleiterin Weiterbildung Fachpool gGmbH, Fachkraft für Sexualpädagogik, Sexualberatung, Schwangerenberatung und Schwangerschaftskonfliktberatung bei pro familia Aschaffenburg


Arbeitsschwerpunkte:
- Sexualität von Kindern und Jugendlichen
- Sexualität und Behinderung
- interkulturelle Sexualpädagogik
- Elternarbeit zum Thema Kindliche Sexualität und Sexualerziehung im Vorschul- und Grundschulalter
- Sexualpädagogische Beratung
Foto von Dirk Simon

Dirk Simon

Magister Pädagoge
Frankfurt/Main

Dozent des Instituts für Sexualpädagogik, Mitglied des Vorstands,
Fachkraft für Sexualpädagogik, Berater und Referent bei pro familia Rüsselsheim, Kreis Groß-Gerau.

Systemische Beratungsausbildung (Paritätischer Bildungsverband), Zertifizierter Elterntrainer (Deutscher Kinderschutzbund), Ausbildung in Theater-, Erlebnis-, Natur- und Kunstpädagogik.

Arbeitsschwerpunkte:
- Sexualpädagogische Beratung und Fortbildung
- Kindliche Sexualität
- Jugendsexualität
- geschlechtsbewusste Pädagogik
- Sexuelle Vielfalt
- Sexualität und Medien
- Sexualität und Gewalt
- Sexualität und Behinderung
Foto von Ralf Specht

Ralf Specht

Diplom-Pädagoge
Hamburg

Dozent des Instituts für Sexualpädagogik, freiberuflicher Trainer und Berater; langjährige Tätigkeit in verschiedenen Arbeitsfeldern der Behindertenhilfe, Redakteur des isp-Newsletters

Mitarbeiter der PETZE, dort tätig in den Modellprojekten ‚Beraten und Stärken‘ (BeSt) und ‚Echt mein Recht! -Entwicklung einer interaktiven Ausstellung für Menschen mit Behinderung‘


Arbeitsschwerpunkte:
- Sexualität und Behinderung
- Kindliche Sexualität
- Eltern- und Angehörigenarbeit
- Prävention sexueller Gewalt
- Geschlechtersensible Pädagogik
- Inklusive Bildung
- Organisationsberatung und Konzeptentwicklung
Foto von Petra Straubinger

Petra Straubinger

Sozialpädagogin der Kinder- und Jugendhilfe (B.A.)
München

Dozentin des Institutes für Sexualpädagogik, langjährige Mitarbeiterin von AMYNA e.V. - Institut zur Prävention von sexuellem Missbrauch


Arbeitsschwerpunkte:
– Sexualität und Behinderung im Erwachsenenbereich
– sexuelle und geschlechtliche Vielfalt
– erwachsene Schutz- und Hilfebedürftige
Foto von Selina Wenger

Selina Wenger

lic.phil. Sozialpädagogik
Fachperson sexuelle Gesundheit in Bildung und Beratung SGCH
Zürich

Dozentin des Instituts für Sexualpädagogik, freischaffende Sexualpädagogin und -beraterin, Fachkraft Prävention und Intervention bei sexualisierter Gewalt an Kindern und Jugendlichen.
Freie Mitarbeiterin der Fachstellen liebesexundsoweiter – sexualpädagogik & beratung und Limita zur Prävention sexueller Ausbeutung. Moderatorin im Kinderparcours «Mein Körper gehört mir» und beim Projekt «Herzsprung». Multiplikatorin von Sensoa Flag System©.

Arbeitsschwerpunkte:
• Kindliche Sexualität
• Jugendsexualität
• Sexualpädagogische Arbeit auf Primar- und Sekundarstufe
• Prävention sexualisierter Gewalt
• Elternarbeit zu sexualpädagogischen Fragestellungen und zur Prävention sexualisierter Gewalt
• Beratung zu Schutzkonzeptprozessen
Foto von Ilona Westphal

Ilona Westphal

Sonderpädagogin M. Ed.; Sexualpädagogin (ISP); Business Coachin
Flensburg

Dozentin des Instituts für Sexualpädagogik; Fachkraft Eingliederungshilfe ‚sexuelle Selbstbestimmung und Gewaltprävention‘ (ISP); zertifizierte, systemische Business Coachin, Mitglied im Deutschen Verband für Coaching und Training e. V. (DVCT); affiliiertes Mitglied des Psychologischen Instituts für Subjektivitäts- und Praxisforschung (Psych-ISP); Freie Dozentin bei „Teach LOVE“; Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Professur für Inklusive Bildungsprozesse bei geistiger und mehrfacher Behinderung der Universität Erfurt.
Ehem. mehrjährige Mitarbeiterin am Institut für Sonderpädagogik, Abt. „Pädagogik bei Beeinträchtigung der geistigen Entwicklung“ der Europa-Universität Flensburg; ehem. Wohnbereichsleitung in der Eingliederungshilfe.

Arbeitsschwerpunkte:
- Sexualität im Kontext sog. „geistiger“ und Komplexer Behinderung
- Kink und Fetisch (auch im Kontext sog. „geistiger“ und Komplexer Behinderung)
- Begleitung der Umsetzung der UN-BRK, sowie der SDGs der UN-Agenda 2030
- Organisationsentwicklung (Werte, Visionen, Kulturanalyse, Strategieentwicklung)
- Führungskräfte- und Mitarbeiter*innen-Entwicklung
- Persönlichkeitsentwicklung durch systemisch-konstruktivistisches Coaching
- Interkulturelle und intersektionale Perspektiven auf Sexualität
Foto von Frank  Wies

Frank Wies

Sozialpädagoge und Sexualpädagoge
Luxemburg

Dozent des Instituts für Sexualpädagogik, Sexualpädagoge bei Planning Familial (Luxemburg)

Arbeitsschwerpunkte:
- Kindliche Sexualität und sexuelle Bildung in Krippe und Kita
- Jugendsexualität
- Arbeiten mit geflüchteten Jugendlichen
- Kooperation mit Eltern zum Thema „Kindliche Sexualität“ (Krippe und Kita)
- Sexualität und Medien, Pornographie
- Fortbildungen auf Luxemburgisch, Deutsch, Französisch und Englisch möglich
Foto von Lucyna Wronska

Lucyna Wronska

Diplom-Psychologin
Berlin

Dozentin des Instituts für Sexualpädagogik, Mitarbeiterin bei "Kind im Zentrum" (KIZ), einer Beratungsstelle für sexuell missbrauchte Kinder und ihre Familien in Berlin.

Approbierte Psychotherapeutin, Ausbildungen in Gesprächspsychotherapie, Sexual- und Paartherapie

Arbeitsschwerpunkte:
- interkulturelle Sexualpädagogik
- Prävention von sexuellem Missbrauch
Foto von Danilo Ziemen

Danilo Ziemen

Sexualwissenschaftler (M.A.)

Dresden

Dozent des Instituts für Sexualpädagogik, Systemischer Berater und Coach (DGSF), Traumapädagoge (FVTP)

Arbeitsschwerpunkte:
- Jugendsexualität
- sexuelle und geschlechtliche Vielfalt
- Sexualität und Recht
- frühkindliche Sexualität/ Pubertät
- Pornographie
- transkulturelle Sexualpädagogik
- Digitale Medien und Sexualität


Geschäftsstelle

Foto von Martina Jobelius-Jungbluth

Martina Jobelius-Jungbluth

Geschäftsführerin

Foto von Chantal Oberst

Chantal Oberst

Seminarorganisation

Foto von Katarina Sigtermans

Katarina Sigtermans

Seminarorganisation und Buchhaltung



Wissenschaftlicher Beirat

Foto von Ina-Maria Philipps

Ina-Maria Philipps

Paar- und Sexualtherapeutin, Ratingen

Wissenschaftlicher Beirat des Instituts für Sexualpädagogik, Ehe- und Lebensberaterin bei der Ev. Beratungsstelle Düsseldorf-Altstadt.

Erstes und Zweites Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien, Weiterbildung in Ehe- und Lebensberatung und in verhaltensorientierter Sexualtherapie (DGfS)

Arbeitsschwerpunkte:
- Theorie der Sexualpädagogik und Sexualberatung
- Kindliche Sexualität und Sexualerziehung
- Arbeit mit Eltern zur Sexualerziehung
- Weibliche Sexualität
- Sexualität im Alter
Foto von Prof. Dr.  Ulrike Schmauch

Prof. Dr. Ulrike Schmauch

Emeritierte Professorin Fachgebiet Soziale Arbeit: Mediation / Sexualpädagogik / Praxisreflexion

Diplom (Heilpädagogik), Promotion an der JWG-Universität Frankfurt zum Thema: “Anatomie und Schicksal – Zur Psychoanalyse der frühen Geschlechtersozialisation“.

Berufliche Stationen: Heilpädagogisches Tagesheim, Krabbelstube, pro familia Hessen, freie Fortbildungs-, Lehr- und Forschungstätigkeit, seit 1995 Professorin an der Fachhochschule Frankfurt am Main.

Letzte Gebiete in der Lehre: Konzepte und Methoden Sozialer Arbeit, insbesondere Gruppenarbeit, Mediation, Sexualpädagogik; Praxisreflexion und berufsbezogene Selbstreflexion; Profession und Professionalisierung.

Letzte Gebiete in der Forschung: Gleichgeschlechtliche Lebensweisen, Körper und Sexualität in der Sozialen Arbeit, neue Entwicklungen in der Sexualpädagogik. Veröffentlichungen zu Geschlechterthemen, Sexualität und sexueller Orientierung.

Mitglied im Beirat der Zeitschrift für Sexualforschung und im Beirat der Gesellschaft für Sexualpädagogik e.V. (gsp) für das sexualpädagogische Qualitätssiegel.
Foto von Prof. Dr. Uwe Sielert

Prof. Dr. Uwe Sielert

Emeritierter Professor für Sozialpädagogik am Institut für Pädagogik der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Diplom, Promotion und Habilitation in Erziehungswissenschaft. Diplom in Themenzentrierter Interaktion nach Ruth Cohn bei WILL International.

Berufliche Stationen: Wissenschaftlicher Assistent an der Universität Dortmund, Gastdozent an der Vrije Universiteit Amsterdam, Mitarbeiter der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung in Köln, seit 1992 Professor für Sozialpädagogik am Institut für Pädagogik der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.

Forschungs- und Lehrschwerpunkte mit einschlägigen Veröffentlichungen in den Bereichen sozialpädagogische Aus- und Fortbildungsdidaktik, Sexualerziehung und Geschlechterpädagogik sowie Pädagogik der Vielfalt. Schwerpunkt im Masterstudiengang Pädagogik: „Diversity and Management in Education“.

Vorstandsmitglied der Gesellschaft für Sexualpädagogik.

www.uwe-sielert.de
Foto von Dr. Karlheinz Valtl

Dr. Karlheinz Valtl

Senior Lecturer für Bildungswissenschaft am Zentrum für Lehrer*innenbildung der Universität Wien

Universitätsdozent (U Wien), Psychotherapeut (HP), selbstständiger Referent und Coach, Mitarbeit an mehreren Forschungsprojekten und zahlreiche Veröffentlichungen zur Sexualpädagogik, Wissenschaftlicher Beirat der Gesellschaft für Sexualpädagogik (gsp)

Erstes und Zweites Staatsexamen für das Lehramt an Grund- und Hauptschulen, Promotion in Psychologie und Pädagogik, umfangreiche Weiterbildungen in Körper- und Gesprächspsychotherapie, Spiritualität und Tantra

Arbeitsschwerpunkte:
- Theorie der Sexualpädagogik
- Normen und Werte sowie religiöse und spirituelle Aspekte der Sexualität
- körper- und sinnesbezogene Arbeitsformen der Sexualpädagogik
- schulische Sexualpädagogik
- Praxisbegleitung und Supervision