Jugendsexualität 2022

Präsentation und Diskussion der Ergebnisse diverser aktueller Studien zur Jugendsexualität

In den letzten beiden Jahren sind verschiedene Studien zur Lebenswirklichkeit Jugendlicher im Allgemeinen und zur Sexualität junger Menschen im Speziellen durchgeführt und die Ergebnisse veröffentlicht worden. Hierzu zählen u.a. die neue Jugendsexualitäts-Studie der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, die Basisstudie „Jugend, Information, Medien“ (kurz: JIM), die PARTNER 5 Studie der Hochschule Merseburg und die SINUS-Jugendstudie.
Allen Veröffentlichungen gemein ist in unterschiedlicher Ausprägung die Beschäftigung mit den Themen „Sexuelle Erfahrungen“, „Körperbild“, „Bezugs- und Vertrauenspersonen“, „Familienplanung, „Sexuelle Gewalt“ sowie „Sexualität und (digitale) Medien“. Mit Blick auf diese Themen und unter Beachtung der folgenden Fragestellungen werden die Ergebnisse für sexualpädagogische Fachkräfte und andere Interessierte folgendermaßen aufbereitet:
• Was gibt es Neues aus diesen Altersgruppen?
• Wo setzen sich Trends aus der letzten Befragung fort, wo gibt es Veränderungen?
• Welche Konsequenzen resultieren daraus für die sexualpädagogische und / oder medienpädagogische Arbeit, auch in Hinblick auf verschiedene Zielgruppen?
• Ergeben sich eventuell neue Arbeitsfelder oder müssen bisherige Bemühungen weiter intensiviert werden?
Die Befunde können mit den Teilnehmenden gemeinsam diskutiert und die eigene Arbeit auf Grundlage der aktuellen Daten überprüft werden.
Nach dem Seminar bekommen die Teilnehmenden ein umfangreiches Handout mit den Seminarinhalten und darüberhinausgehenden thematischen Informationen auf einem seminarbegleitenden Padlet.

Termine mit Anmeldemöglichkeit

Dozierende: Anke Erath, Kai Müller

Jugendsexualität 2022

Online

Termin:
Zeitraum: 17.01.2023

9.30 – 14.00 Uhr

Ort:

Link wird bekannt gegeben

Kosten:

bei Anmeldung bis 06.12.2022: 100 €
Danach 120 €

Es sind noch
Jetzt anmelden! mehr als 5 Plätze frei (Anmeldeschluss: 12.01.2023, noch 38 Tage)



< Zurück zur Übersicht der Seminare