Sexuelle Bildung 2030

Was kann bleiben, was kann weg, was muss neu?

Das zweite Barcamp ist am Start: 02.09.2022 – 04.09.2022 in Münster.

Der Pro Familia Bundesverband, die Gesellschaft für Sexualpädagogik (gsp) und das Institut für Sexualpädagogik (isp) laden wieder herzlich zum Mitmachen ein: Fachkräfte der Sexualpädagogik/Sexuellen Bildung und Peer-Berater*innen, Sexualwissenschaftler*innen und Sexualforscher*innen, Professionelle Begleiter*innen und Behandelnde in sexualitätsbezogenen Fachgebieten, Aktivist*innen für sexuelle und reproduktive Rechte und interessierte Verbündete.

Auf den Weg haben wir uns 2020 mit einem ersten digitalen Austausch und Barcamp gemacht.

Die dortigen Fragen nach aktuellen Entwicklungen und Perspektiven des Konzepts Sexuelle Bildung treiben uns weiter an. Weil der Wunsch nach Diskussion & Austausch anhält, laden wir zum Barcamp „Sexuelle Bildung 2030“ ein.
Das Barcamp ist ein offenes Tagungsformat mit dem Ziel einen inhaltlichen Austausch zu zentralen Themen zu organisieren. Alle Teilgebenden sind eingeladen ihre Themen beim Barcamp in verschiedenen Sessions einzugeben – wir sehen dies jedoch nicht als Voraussetzung zur Teilnahme. Wir laden alle herzlich zum Mitmachen ein, die in der Sexuellen Bildung aktiv sind – ob praktisch-pädagogisch, wissenschaftlich oder politisch.
Worum es gehen könnte?
• Neue Diskussionsimpulse in Hinblick auf verschiedene Zielgruppen der Sexuellen Bildung wie z.B.
Kita-Kinder, inter*, trans* und abinäre Personen, Senior*innen
• Gelingende Sexuelle Bildung in, mit und durch neue Methoden, Materialien und Medien
• Stand der Professionalisierung und ethischen Standards der sexuellen Bildungsarbeit
• Erfolgsversprechende gesellschaftspolitische Zielsetzung sexueller Bildung

Link zum Info-flyer



< Zurück zur Übersicht der Seminare